umami: Multi-Touch and Tangible User Interfaces for Future Kitchens

I am going to present a few projects on my blog which I like. This post introduces the Umami project of Florian Cannon, Robert Fläck, Florian Gondolf, Mischa Korn, Daniel Pehnec, Sarah Martens, Tara Staton from Darmstadt University of Applied Sciences. umami proposes the the integration of multi-touch surfaces in kitchens of the future for the support of cooking.


English:
umami is an intelligent interactive media system which adds a hitherto unknown dimension to your kitchen.

A multitouch surface integrated into the kitchen and the integration of your everyday cooking gear with the interaction process enable you to operate umami intuitively – automatic recognition of food articles helps with the selection of recipes.

With umami experienced chefs now have the opportunity to take on advanced recipes in a new manner as well as to discover additional sources of inspiration. Beginners are being guided through meal preparation by means of step-by-step instructions and tips & tricks from the kitchen world in general.
When cooking with a group of people, everyone that likes to can easily participate.

Deutsch:
umami ist ein intelligentes, interaktives Mediensystem, dass den Lebensraum Küche um eine bisher unbekannte Dimension erweitert und das Kocherlebnis neu definiert. Es unterstützt seine Nutzerinnen und Nutzer, indem es die Arbeit in der Küche erleichtert und zusätzliche Anreize schafft Speisen zuzubereiten. Die Küchenoberfläche selbst wird zum Interface und hilft bei der Planung und Durchführung des Kochvorgangs. Das System kann von mehreren Akteuren gleichzeitig bedient werden und soll den Spaß am gemeinsamen Kochen fördern. Dabei stellt sich umami als neuartiges System dar. Durch die Zusammenführung mehrerer Aufgaben und die Möglichkeit der zentralen Verwaltung von Informationen, wird der Kochprozess erleichtert.

Bei der Entwicklung wurden zwei Zielgruppen besonders berücksichtigt: Erstens: Ambinitionierte Hobbyköche, die ihre Kreativität und das vielfältige Ausprobieren beim Kochen in den Mittelpunkt stellen: umami unterstützt diesen Kochprozess durch Tipps und Anstöße.

Zweitens: Gesellige Hobbyköche, die gerne mit mehreren Leuten zusammen kochen und das Kocherlebnis genießen. Da das System die Zubereitung der Gerichte und die Durchführung der einzelnen Arbeitsschritte ausführlich anleitet, können auch ungeübte Köche mit Spaß und Genuss an einem Kochabend teilnehmen.

Zusätzlich kann umami dem Benutzer helfen, spezielle Bedürfnisse zu beachten, z.B. Allergien, welche im Benutzerkonto des Systems hinterlegt werden können.

Außerdem unterstützt es die Phantasie der Nutzerinnen und Nutzer, indem es ihnen neue Wege aufzeigt Lebensmittel zuzubereiten. Das Ganze wird ergänzt durch ein Multitouch- Interface, welches dazu anregt, mit dem System zu interagieren. Die Bedienelemente werden nicht mit einem abstrakten Zeigegerät, einem virtuellen Fadenkreuz oder Mauszeiger berührt, sondern mit dem eigenen Finger, was die haptisch-sinnliche Dimension des Projekts unterstreicht.

Posted in Multi-Touch, Success Stories, Tangible Interfaces Tagged with: future, kitchen, Multi-Touch, tui